Portalhärteanlagen

Induktive Portalhärteanlagen sind optimal geeignet für Industriegetriebe, Windenergieanlagen, Erdbewegungsmaschinen und Hebetechnik. 

Unsere LIBRA Portalhärteanlagen zeichnen sich durch diese Eigenschaften aus:

Verfahren

  • Umfang-Vorschub
  • Stand-Vorschub
  • Zahnlücken
  • Zahnflanken
  • Gesamtfläche

Anwendungsgebiete

  • Laufbahnhärten von Lenkkränzen und Großringlagern im XXL-Format
  • Randschichthärtung von innen- und außenverzahnten Zahnrädern

Durch ihren modularen Aufbau ermöglichen induktive Portalhärteanlagen eine maßgeschneiderte Anpassung an kundenspezifische Anforderungen wie Durchsatz, Werkstückgewicht und Automatisierungsgrad. Daraus ergibt sich für den Anwender die optimale technische und die wirtschaftlichste Lösung zur Wärmebehandlung der Werkstücke in einer gleichbleibend hohen und reproduzierbaren Qualität.

LIBRA Portalhärteanlagen – Ihre Vorteile:

  • Beim Laufbahnhärten: hohe Vorschubgeschwindigkeiten mit hoher Einhärtetiefe
  • Kostenreduktion durch zunderfreies Härten der Zahnlücken (Patent EMA Indutec)
  • Halbierung der Taktzeit beim Zahnlücken- oder Zahnflankenhärteverfahren
  • Vernachlässigbare Be- und Entladezeiten
  • Vollautomatischer Prozessablauf ab dem Beladevorgang
  • Energieeffizienter und umweltfreundlicher Wärmebehandlungsprozess

Wir bieten Ihnen außerdem die Möglichkeit zur Web-Anbindung sowie die Integration Ihrer Anlage in bestehende Prozesse und Fertigungslinien über Automationsschnittstellen. Qualitätssicherungspakete runden das Angebotsspektrum ab.

Anlagenvariante: LIBRA Flip Table

Dieser Anlagentyp wird in der induktiven Wärmebehandlung von Laufbahnen z. B. an Rotorblattlagern (auch Pitchlager genannt) eingesetzt, die eine Komponente in modernen Windkraftanlagen sind.

Die Besonderheiten dieser Anlage sind:

  • Horizontale Beladung der Werkstücke
  • Motorisierter Aufnahmetisch für kurze “Schwenkzeiten”
  • Werkstückgewicht und -größe bis zu 30 Tonnen und bis zu 8 Meter im Durchmesser
  • Sensorgesteuerte Induktornachführung
  • 400 kW Umrichter-Power
  • Frequenzbereich von 1 – 10 kHz
  • Referenzprüfung Umrichter/Induktor
  • Diagnose-Tool und automatisierte Anpassung des Schwingkreises
  • Selbstenwickelte hochdynamische motorisierte Brausestellventile
  • Hydraulische Werkstück-Spannvorrichtung

 

Vorschau_LIBRA_Flip_Table_Portalhaerteanlage

In diesem Video sehen Sie die Funktionsweise und Vorteile der Portalhärteanlage LIBRA Flip Table:

LIBRA Flip Table – Ihre Vorteile:

  • Speziell konzipiert für Bauteile mit Innen- oder Außenlaufbahnen  
  • Horizontale Be-/Entladung für vereinfachtes Werkstückhandling
  • Geneigte Bearbeitungsposition für den Wärmebehandlungsprozess
  • Stetig gleichbleibendes Härtebild durch CNC-gesteuerte Induktornachführung

 

Weitere Informationen zu Portalhärteanlagen

Weitere technische Daten finden Sie in unserem Datenblatt mit Informationen zu Großwälzlager- und Zahnkranzhärteanlagen: 

Härten im XXL-Format – Maschinen der Reihe LIBRA (PDF | 369.65 KB | ger-DE )

Sind Sie interessiert an weiteren Informationen zu diesem neuen Anlagentyp? Dann kontaktieren Sie uns gerne mit Ihren Fragen.